facebooktwitteryoutubegoogleplus instagram icon  

news

Reiseleiter in Kenia begrüssen jeden Tag Elefanten, Giraffen oder Löwen

Die besten Tipps für Kenia: Eine abenteuerliche Safari wagen und dort Löwen, Giraffen, Büffeln, Elefanten, Nilpferden sowie Zebras, Gnus und Antilopen begegnen. Genug Wild Life getankt, lässt es sich wunderbar an den langen, weissen Sandstränden des Indischen Ozeans entspannen.

Ein einzigartiges SchauspielElefant in Kenia

Mary Wanginda Kraft, TUI Service Kenia: "Was man in Kenia unbedingt gesehen haben sollte? Die Masai Mara, die kenianische Serengeti. Aufgrund des riesigen Tierbestandes gehört der Nationalpark zu den bedeutendsten in Ostafrika. Einmalig: die ‘Great Migration‘. Die grösste Massenwanderung an Säugetieren auf der Welt. Riesige Herden von Gnus, Thomson Gazellen, Zebras und Antilopen ziehen jährlich von der Serengeti nach Norden in die Masai Mara. Dort wie überall in Kenia braucht man eine Kamera mit grösstmöglichem Zoom für grossartige Fotos. Und natürlich kleine Geschenke für die Kinder auf dem Weg zu der Safari. Das Hotel, das ich allen wärmstens empfehlen kann, ist das Bahari Beach an der Nordküste bei Mombasa. Dieses Schmuckstück wird sehr persönlich und charmant von einer deutschen Geschäftsleiterin geführt."

Urlaub kenianisch geniessenDen Löwen so nah

Siti Muzungu, TUI Service Kenia: "Welche kulinarische Spezialität Sie probieren müssen? Ugali und Nyama Choma (Maisbrei und eingelegtes Fleisch am Knochen vom Grill). Auf Safaris empfehle ich an der Frühpirschfahrt teilzunehmen. Man sieht die meisten Tiere und hat die grössten Chancen einen Löwen bei der Jagd zu sehen. Somit sind Tierliebhaber und Abenteurer, die nachts kein Problem damit haben wenn eines der Tiere mal am geschlossenen Zelt vorbeiläuft bei uns genau richtig. Wir haben viel positives Feedback zu den Safaris. Für Kleinkinder eignet sich Kenia nicht unbedingt. Und ich rate den Urlaub ganz kenianisch ‘Pole Pole’ angehen zu lassen (langsam langsam)."

Fragen an Tim Remberg, TUI Service Manager Kenia:

Gibt es TUI Hotelkonzepte in Kenia? Es gab immer mal wieder Überlegungen ein Sensimar zu eröffnen. Doch durch die schlechten Nachrichten des vergangenen Jahres, mit terroristischen Anschlägen, schlechter Medienreportage und Ebola, obwohl Liberia näher an Deutschland liegt als Kenia, sind die Gästezahlen zu stark eingebrochen, um solch ein Konzept nach Kenia zu bringen. Allerdings haben wir ein TUI Beach Reisewelt Hotel und auch verschiedene Rundreisen, die in der TUI Nature ReiseWelt angelegt sind.
Wie sieht der typische Kenia-Urlaub aus? Erst Aufenthalt im Hotel zum Eingewöhnen, dann Safari oder Rundreise, dann wieder Hotel und tiefenentspannt mit einmaligen Reiseerlebnissen nach Hause fliegen.
Was macht Kenia als Fernreiseziel so attraktiv? Der drittschönste Strand Afrikas und vor allem natürlich die Safaris. Man kann eine Safari nicht in Worte fassen, aber sie bleibt einem für immer im Gedächtnis haften. Und natürlich auch die afrikanische Kultur. Es gibt 43 verschiedene Stämme in Kenia. Und die Menschen, die dort leben sind extrem freundlich!