facebooktwitteryoutubegoogleplus

news

18 01 2016 m7 bus pic 640 Alle Einwohner von Belgien - 11 Millionen und etwas mehr -  sind in der Saison 2015/16 in einem TUI Bus transportiert worden. Die insgesamt mehr als 1.000 Fahrzeuge starke und in mehreren Ländern beheimatete Strassenflotte der TUI Destination Services – bestehend aus 7.000 Mitarbeitern wie Reiseleitern, Bürokräften und auch Busfahrern, mit denen die TUI in den Reiseländern präsent ist – hat damit ein Rekordjahr erlebt. „Genau waren es 11,6 Millionen Gäste, die in Bussen, Minibussen, Taxis und Privatlimousinen vom Flughafen zu ihren Urlaubshotels gebracht wurden“, erklärt David Schelp, Managing Director TUI Destination Services. Um den Fahrzeugen ein unverwechselbares und modernes Aussehen zu verleihen, wird die Busflotte gegenwärtig einem aufwändigen Rebranding unterzogen. „Bereits rund 240 Fahrzeuge in beliebten Urlaubsdestinationen haben einen neuen Anstrich erhalten“, sagt Schelp.

Die Auffrischung der Busflotte erfolgte im Rahmen der internationalen „oneBrand“-Kampagne in Spanien und der Türkei, auf den Kapverden, Zypern sowie in der Dominikanischen Republik und auf der griechischen Insel Kos. Mit der Kampagne werden alle grossen europäischen Reiseveranstaltermarken in die Dachmarke „TUI“ umbenannt. „So wird ein einheitlicher Markenauftritt ermöglicht“, sagt Schelp. „Unser Ziel ist es, die Gäste bereits bei ihrem Transfer zum Hotel mit dem TUI-Lächeln zu begleiten, ihnen Orientierung zu geben und dabei die Vorfreude auf die schönsten Wochen des Jahres weiter zu steigern.“

Allein in Spanien sind bereits 144 Busse von insgesamt 179 Fahrzeugen mit dem neuen Look versehen worden. Auf Mallorca erhielten sieben Busse zudem ein Spezialbranding. Sie sind unter anderem auch in Rot, Lila sowie Gelb lackiert und stehen für die sieben verschiedenen Hotelmarken und -Konzepte der Gruppe: TUI Blue, Robinson, TUI Magic Life, RIU, TUI Sensimar, TUI Sensatori und TUI Family Life. "Was mir besonders gefällt, sind die anderen Farben und dass unsere Hotelkonzepte in ein paar prägnanten Wörtern erklärt werden", berichtet Tatjana Pompe, TUI Reiseleitung auf Mallorca.

Insgesamt beschäftigt die TUI-Busflotte 455 Fahrer, 55 Mechaniker und Reinigungspersonen sowie 100 Mitarbeiter im Bereich „Administration und Operations“. Ihre ganze Leistungsfähigkeit zeigten sie besonders 2010, als der isländische Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen Eyjafjallajökull den gesamten europäischen Flugverkehr lahmlegte. Die TUI-Mitarbeiter transportieten damals hunderte gestrandete Urlauber begleitet von TUI-Reiseleiterinnen und Reiseleitern unter anderem aus Spanien mit Bus-Konvois nach Hause.