facebooktwitteryoutubegoogleplus

news

2017 08 21 TUI Kreta Profil

Was gefällt dir am besten an Deinem Job bei TUI in Griechenland?

Ich mag die täglichen, unvorhersehbaren Herausforderungen und das fortwährende Lächeln auf den Gesichtern meiner Kollegen. Wir sorgen jeden Tag für den Transport von ungefähr 1.000 Gästen. Wenn ein Kollege ein Problem hat, unterstütze ich ihn wo ich kann – das ist eine Herausforderung, die ich immer noch sehr geniesse. Was ist das Besondere an Kreta? Kreta ist die Königin des Mittelmeers und eine gesegnete Insel. Hier liegt die Wiege der Europäischen Geschichte, Mythologie und Zivilisation. Orte wie der Palast von Knossos, die Insel Spinalonga, die Altstadt von Rethymnon und Chania sowie das weltoffene Flair der Stadt Agios Nikolaos sind immer einen Besuch wert. Die Einheimischen sind warmherzig, spontan und gastfreundlich. Wenn man einmal die kretische Gastfreundschaft erlebt hat, wird man immer zurückkehren. Tatsächlich kommt ein hoher Anteil der Urlaubsgäste wieder nach Kreta.

Welche Strände oder Orte mit besonders schöner Natur kannst Du auf Kreta empfehlen?

Mein Lieblingsstrand ist die Lagune von Balos und der Strand Elafonisi westlich von Kreta. Man ist geradezu gebannt von der exotischen Landschaft. Der pinke Sand und das seichte, türkisene Wasser bieten ein einzigartiges Urlaubserlebnis. Das gilt auch für die Schlucht von Samaria. Mit 18 km Länge ist sie die längste Schlucht Europas. Ausserdem entdeckt man ein wahres Paradies aus Flora und Fauna. Eine Wanderung durch die Schlucht ist ein einmaliges Erlebnis.

Welches einheimische Gericht sollten Besucher auf Kreta probieren?

„Dakos“! Ein leichter, aber dennoch sättigender Salat auf Basis von Gerstenzwieback. Oder wie wir auf Kreta sagen: „Paximadi“. Der Zwieback wird in Wasser leicht erweicht und dann mit frischen, geriebenen Tomaten und „Myzithra“, einem cremigen regionalen Käse, zubereitet. Zum Abschmecken wird noch etwas natives Olivenöl, eine Prise Salz, Pfeffer und Oregano hinzugegeben. Natürlich kann man nicht nach Kreta kommen ohne „Tsikoudia“, besser bekannt als „Raki“, probiert zu haben. Diese starke Spirituose wird in kleinen Gläsern serviert. Einheimische bieten „Raki“ als Zeichen der Gastfreundschaft an.

Was sollte man auf Kreta auf keinen Fall verpassen?

Ich empfehle die „TUI Collection Knossos, Museum und Heraklion“-Tour. Zunächst wird man durch die Reiseleiter in die kultivierte und bezaubernde Welt der Minoer eingeführt und besucht den Palast von Knossos. Hier liegt die Wiege der europäischen Zivilisation. Das archäologische Museum von Heraklion beheimatet ausserdem eine einzigartige Sammlung von minoischen Artefakten. Nach einer kurzen Führung durch das Zentrum haben die Teilnehmer freie Zeit zur Verfügung, um die pulsierende Hauptstadt Heraklion zu erkunden.

2017 08 21 TUI Kreta 230Schon gewusst…
…dass Zeus, der König der olympischen Götter, in einer Höhle des Berg Dikti geboren wurde?