TUI Holiday Experts: Celina Vanderweghe Gran Canaria

facebooktwitteryoutubegoogleplus

news

TUI GranCanaria Profil DE

Was gefällt dir am besten an deinem Job bei TUI auf Gran Canaria?

Jeder Tag ist anders und bringt neue Erlebnisse mit sich. Wir versuchen unseren Gästen beste Erfahrungen zu bieten und behandeln sie wie unsere Freunde oder Familie. Ausserdem versuchen wir unsere Leidenschaft für diesen Urlaubsort an sie weiterzugeben.

Was ist das Besondere an Gran Canaria?

Gran Canaria Szene Berg 640

Gran Canaria ist zwar klein, bietet aber eine ungemeine Vielfalt und verschiedene Klimazonen – fast wie ein kleiner Kontinent. Im Süden kann man sich bei den „Dünen von Maspalomas“ sonnen oder inmitten der Insel fantastische Ausblicke und Wälder auf bis zu 1942 m Höhe geniessen. Die Hauptstadt Las Palmas befindet sich im Norden und eignet sich bestens zum Shoppen. Gran Canaria hat wirklich für jeden etwas zu bieten.

Welche Strände kannst du auf Gran Canaria empfehlen? 

Auf der Insel gibt es einige schöne Strände. Ein sehr bekannter im Süden der Insel heisst Amadores, was so viel wie „Liebhaberstrand“ bedeutet. Er ist etwa 800 m lang und hat die Form eines Hufeisens. Dort findet man auch viele Bars und Restaurants. Am Wochenende ist der Strand voll mit Einheimischen, aber man findet trotzdem immer ein Plätzchen im goldenen Sand und kann das beste Wetter der Insel geniessen.

Gran Canaria Starnd

Welche einheimischen Gerichte sollten Besucher auf Gran Canaria probieren?Gran Canaria Kulinarik 320

Hier auf Gran Canaria lieben wir unsere Tapas einfach. Sehr berühmt sind die „Papas arrugadas con mojo“, ungeschälte Kartoffeln mit einer roten Sosse. Die Sosse besteht aus Paprika, Paprikapulver und Knoblauch. Ich empfehle auch „Pan con alioli“, Brot mit Knoblauchsosse. Wenn man ein ganzes Gericht essen will, sollte man „Potaje“ essen, ein mit Gemüse und Kichererbsen oder Linsen zubereiteter Eintopf.

Was sollte man auf Gran Canaria auf keinen Fall verpassen?

Mein liebster TUI Collection Ausflug ist „So schmeckt Gran Canaria“. Man erkundet den Norden des Landes, der vollkommen anders als der Süden ist. Man erfährt mehr über die Aloe Vera Pflanze und ihre gesundheitliche Wirkung, besucht einen Krater, den Wallfahrtsort Teror, das Fischerdorf Puerto de las Nieves und das Tal von Agaete. Dies ist der einzige Ort Europas, an dem noch Kaffee angebaut wird. Auf der Finca La Laja können Kaffeeliebhaber den regionalen Kaffee probieren.

TUI GranCanaria Karte DESchon gewusst …

… dass es auf Gran Canaria sogar schneit? Das passiert zwar nicht jedes Jahr, aber alle paar Jahre liegt auf den höchsten Gipfeln der Insel Schnee.